Tag Archives: nintendo

Nintendo, nach dem Tod von Iwata

Quelle: Computerbild.de, von unserem Autor

Eine Ikone der Videospielbranche

Satoru Iwata war eines der bekanntesten und einflussreichsten Gesichter der Gamesbranche. Der am 6. Dezember 1959 geborene Japaner verstarb am Samstag, 11. Juli 2015, an einem Gallengangskarzinom. Der Nintendo-Boss, unter dessen Führung das Unternehmen einige seiner größten Erfolge verbuchen konnte, wurde nur 55 Jahre alt. Dass Iwata an schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen litt, deutete sich bereits an, als er 2014 der E3-Messe in Los Angeles aufgrund einer ernsten Erkrankung fernblieb. Nachdem er der Veranstaltung auch in diesem Jahr eine Absage erteilt hatte, wuchs die Sorge um den Nintendo-Chef. Das Unternehmen hatte seine neuerliche Abwesenheit mit geschäftlichen Verpflichtungen begründet.

Vom Entwickler zum Präsidenten

Quelle: Computerbild.de, von unserem Autor Manuel Bauer Die Nachricht über den Tod des Nintendo-Präsidenten Satoru Iwata kam völlig unerwartet und erschüttert viele Spieler bis ins Mark. Dabei schlägt die Tragödie Wellen weit über die Nintendo-Gemeinde hinaus. Auch Verfechter anderer Plattformen sowie Entwickler und Vertreter konkurrierender Marken bringen im Netz ihre Trauer über das Ableben des Japaners zum Ausdruck. In der folgenden Textstrecke finden Sie einen Auszug der zahllosen anteilnehmenden und rührenden Worte, die aktuell das Netz fluten. Satoru Iwata begann seine Karriere bei Nintendo in den 1980er Jahren als Entwickler. 2000 übernahm er eine leitende Position und stieg in nur zwei Jahren zum Unternehmens-Präsidenten auf. Seitdem brachte er mit dem 3DS und der Wii zwei der erfolgreichsten Produkte der Unternehmens-Geschichte auf den Markt. Bis zuletzt lenkte Iwata die Geschicke der Firma. In den vergangenen Monaten zeichnete er für einen radikalen Kurswechsel verantwortlich, um Nintendo aus der durch den Misserfolg der Wii U verursachten Krise zu manövrieren. Bei Spielern erfreute sich der Nintendo-Präsident wegen seiner Nähe zu den Fans und seiner Offenheit großer Beliebtheit. Auch deshalb galt er als Aushängeschild des Unternehmens. Satoru Iwata hinterlässt eine riesige Lücke. Wer soll, wer kann die füllen? Zunächst übernehmen die Geschäftsführer Shigeru Miyamoto und Genyo Takeda kommissarisch die Leitung des Unternehmens.